Du bist hier: Home > Kit-Ecke > UM > Light tank T-70M

Light tank T-70M

(UM - Nr. 306)

UM - Light tank T-70M

Produktinfo:

Hersteller:UM
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:306 - Light tank T-70M
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • 5 grüne Spritzgussrahmen
  • 1 Ätzteilplatine
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Vorbild:

Der T-70 war der am häufigsten von der Sowjetunion gebaute leichte Panzer während des 2.Weltkriegs mit über 8200 Stück. Klein, schnell und robust war er ein guter Aufklärungspanzer. Allerdings beschränkte die Auslegung auf eine zwei Mann Besatzung seine taktischen Fähigkeiten. So wurde er gegen Ende des Krieges immer häufiger durch mittlere Panzer verdrängt. Sein hervorragendes Fahrwerk wurde, mit einer zusätzlichen Laufrolle versehen, für das Sturmgeschütz SU-76 verwendet.

UM - Light tank T-70M

Spritzguss:

Spritzling A, der 2x diesem Bausatz beiliegt, enthält sowohl die Ketten wie auch das Fahrwerk. Die Hartplastikkette ist sehr fein dargestellt und lässt sich hervorragend verarbeiten.

UM - Light tank T-70M

Spritzling B enthält den unteren Aufbau und Spritzling C den oberen Aufbau der Wanne.

UM - Light tank T-70M

UM - Light tank T-70M

Spritzling D enthält die Turmteile. Das Kanonenrohr muss auf gebohrt werden und kann nur in einer Position dargestellt werden. Die Luken am Turm sind geschlossen dargestellt.

Für alle Spritzlinge gelten eine hohe Passgenauigkeit, keine Sinkstellen und kein Grat.

UM - Light tank T-70M

Ätzteilplatine

Von der kleinen Ätzteilplatine werden die Streben und Ösen benötigt. Die Streben sind problemlos anzubringen, bei den Ösen braucht es schon etwas mehr Geduld, da sie nach Augenmaß platziert werden müssen und nur eine minimale Klebefläche haben.

UM - Light tank T-70M

Decalbogen:

Der Decalbogen enthält weit mehr Decals, als für die angegebenen Beschriftungsvarianten notwendig wären. Die Decals sind sauber gedruckt, haben einen mittleren Trägerfilm. Allerdings können sie mit der Qualität von Decals der namhaften Firmen (Revell, Italeri, Dragon) nicht mithalten.

UM - Light tank T-70M

Bauleitung:

Die Bauanleitung besteht aus einem Bogen DIN A 3 Papier, sieht mehr wie eine Kopie als ein Druck aus. Allerdings werden für den Zusammenbau auch nur sechs Bauschritte benötigt, um alles klar zu erklären. Die Bauanleitung enthält auch eine kurze Beschreibung der Geschichte des Fahrzeugs.

Was aus diesem Bausatz entstehen kann, soll ein Modell zeigen. Für die Erstellung wurde nur Plastikkleber, Bastelmesser, ein paar Feilen und Pinzetten verwendet.

UM - Light tank T-70M

UM - Light tank T-70M

UM - Light tank T-70M

Darstellbare Fahrzeuge:
  • ? (Beschreibung nur auf Ukrainisch/Russisch) 1943
  • ? (Beschreibung nur auf Ukrainisch/Russisch) 1943
  • ? (Beschreibung nur auf Ukrainisch/Russisch) 1944
Stärken:
  • Sehr feine Hartplastikkette
  • Gute Passgenauigkeit
Schwächen:
  • Turmluke nur geschlossen darstellbar
  • Kanone nur für eine Stellung vorgesehen
  • Decals nicht beste Qualität
  • Das Fahrzeug kommt vielleicht etwas schlicht daher

Fazit:

Trotz der Schwächen, finde ich, kann sich das Ergebnis sehen lassen, und deshalb kann ich auch den Bausatz uneingeschränkt empfehlen. Gerade wer als Anfänger immer schon mal einen UM-Bausatz ausprobieren wollte, sollte hier zugreifen. Der Zusammenbau sollte problemlos funktionieren.

Diese Besprechung stammt von Stefan Helzel - 06. April 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > UM > Light tank T-70M

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog