Du bist hier: Home > Kit-Ecke > AFV Club > Typ XXI Submarine

Typ XXI Submarine

(AFV Club - Nr. SE73501)

AFV Club - Typ XXI Submarine

Produktinfo:

Hersteller:AFV Club
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:SE73501 - Typ XXI Submarine
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2010
Preis:ca. 14,90 €
Inhalt:
  • 37 Spritzgussteile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Das Typ XXI U-Boot war zum Zeitpunkt seiner Entwicklung und letztendlich dem Bau, gegen Ende des zweiten Weltkrieges, das fortschrittlichste und zukunftsträchtigste Unterwasserfahrzeug und verdiente zu recht den Namen Unterseeboot. Mit seiner wesentlich erhöhten Akkumulatorenkapazität, einem Schnorchel und einer optimierten Form des Bootskörpers nahm das Design die Entwicklung der Zukunft vorweg. Einige Generationen der folgenden U-Boote der Großmächte USA und UDSSR orientierten sich stark an dem Design des Typ XXI Boote. Die Auftragserteilung von 170 Booten erfolgte im November 1943. Bis zum Ende des Krieges im Mai 1945 erlangten lediglich einige wenige Boote die Frontreife. Lediglich drei Boote, U 2511, U 3008 und U 2506 gingen gegen Ende des Krieges noch auf Feindfahrt, brachen diese bei Kapitulationsbeginn, bzw. aufgrund von Maschinenstörung allerdings ab. U 2511, Kptlt. Adalbert Schnee und U 3008 Kptlt. Helmut Manseck hatten jeweils die Möglichkeit, einen gesichteten Kreuzer- bzw. Trägerverband anzugreifen, unterließen dies allerdings aufgrund des absehbaren Kriegsendes.

Ein Boot, U 2540, fuhr von 1960 bis 1980 als Testboot bei der Bundesmarine. Seit 1984 liegt die Wilhelm Bauer im Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven.

AFV Club - Typ XXI Submarine

Zum Bausatz

Bei dem Bausatz scheint es sich um eine Wiederauflage des Typ XXI zu handeln, welches vor einigen Jahren von der Firma Dragon auf den Markt gebracht wurde. Da derzeit kein weiteres Spritzgussmodell dieses Bootes verfügbar ist, kann man hier nur von einer erfreulichen Kooperation und Neuauflage reden!

Die drei Spritzrahmen enthalten sauber umgesetzte und fein detaillierte Bauteile. Der Rumpf ist leider nicht in der Wasserlinie geteilt, sondern besteht aus zwei Rumpfhälften. Einerseits gibt diese Lösung keine unschöne Fuge entlang der Wasserlinie, andererseits erfordert die Option des Wasserlinienmodells einiges an Säge- und Schleifarbeit. Die Bugtorpedorohre lassen sich optional geöffnet oder verschlossen darstellen. Die Höhen- und Tiefenruder, das Steuerruder sowie die Antriebsschrauben sind recht gut wiedergegeben, ebenso der Turm samt 30mm Flak, Seerohren und Peilantenne. Einzig die Radarmatratze kann als Spritzgussbauteil nicht überzeugen und sollte möglichst durch ein fotogeätztes Bauteil ersetzt werden. Sei noch zu erwähnen, dass dem Bausatz ein Modellständer beigegeben ist.

Typ XXI SubmarineTyp XXI SubmarineTyp XXI SubmarineTyp XXI SubmarineTyp XXI SubmarineTyp XXI Submarine

Typ XXI Submarine

 

Decals

Es liegen diverse Bootsnummern sowie Wasserstandmarkierungen bei. Im Fall des mir vorliegenden Bausatzes ist allerdings die Schutzabdeckung aus Pergamentpapier teilweise auf dem Decalbogen festgeklebt. Ansonsten machen die weißen Markierungen aber eine brauchbare Figur.

AFV Club - Typ XXI Submarine

Bauanleitung

Auf einem Blatt wird der Verbau der Teile aufgezeigt, was in Anbetracht der wenigen Bauteile auch völlig ausreichend ist. Auf die Option der offen oder geschlossen darstellbaren Bugtorpedorohre wird vorbildlich hingewiesen.

Die Farbangaben beziehen sich auf Farben aus dem Programm von Gunze Sangyo.

AFV Club - Typ XXI Submarine

Stärken:
  • gute Detaillierung
  • einfacher Aufbau
Schwächen:
  • verklebte Decals
  • keine Wasserlinienoption

Fazit:

Ein feiner kleiner Bausatz, der das seinerzeit fortschrittlichste U-Boot sehr gut wiedergibt - empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 28. Mai 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > AFV Club > Typ XXI Submarine

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog