Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Soviet Heavy Tank T-35

Soviet Heavy Tank T-35

(Zvezda - Nr. 5061)

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Produktinfo:

Hersteller:Zvezda
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:5061 - Soviet Heavy Tank T-35
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2018
Preis:ca. 16 €
Inhalt:
  • 237 Bauteile an 8 Gussrahmen
  • 5 seitige Bauanleitung
  • 2 Nassschiebebilderbogen

Besprechung:

Zum Vorbild

Der T-28 (hier die Bausatzbesprechung) mit drei Türmen war der mittlere Panzer aus dieser Zeit und wies etliche Gemeinsamkeiten mit dem T-35 auf.

Der T-35 stellt entwicklungsmäßig eine Sackgasse dar. Er war der einzige Panzer mit fünf Türmen, der in Serie hergestellt wurde (ca. 61 Stück). Da dieser mehr als 50 t wog, war er langsam und im Gelände unbeweglich. Er war als schwerer Durchbruchspanzer konzipiert und mit einer 76 mm Haubitze im Hauptturm und je zweimal einer 45 mm Kanone und 7,67 mm MG bewaffnet. Weitere MG´s befanden sich auf dem Hauptturm und neben den 45 mm Kanonen.

Die meisten eingesetzten Exemplare gingen in den ersten Tagen des Großen Vaterländischen Krieges mit nur geringem Erfolg verloren. Eventuell hielten zwei noch bis zur Schlacht um Moskau durch. Es existiert noch ein Trainingsexemplar im Panzermuseum Kubinka.

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Der Bausatz

Nachdem Trumpeter den T-28 herausgebracht hatte, lässt sich die Baureihe sowjetischer Panzer mit dem T-35 weiter vervollständigen. S-Model hat einen im Angebot, der ist aber nicht so gut detailliert und schwierig zu beschaffen. Das Kartonbild zeigt eine farbige Zeichnung eines Fahrzeuges bei einer Parade auf dem Roten Platz. Das Modell dürfte allein aufgrund seiner Größe in jeder Sammlung herausragen.

Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35

Soviet Heavy Tank T-35

 

Die Gussteile sehen gut aus, sie sind sauber und ordentlich detailliert. Auch die Passgenauigkeit ist sehr gut. Ein wesentlicher Unterschied zu Trumpeters T-28 ist, dass die Türme arretiert werden können und nicht einfach vom Modell runter fallen bzw. nicht verklebt werden müssen. 

Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35Soviet Heavy Tank T-35

Soviet Heavy Tank T-35

 

Die Wanne ist einteilig und gibt interessante Einblicke in die Konstruktion des Fahrzeuges. Gerade die Radaufhängung und die Federung sind komplex dargestellt, auch wenn man später nicht mehr so viel davon sieht. Auch die Fahrzeugunterseite hat feine Gravuren. 

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Die 45 mm Kanonen sollten aufgebohrt werden, was bei einer 0,6 mm Bohrung allerdings zu überlegen ist. Jedoch gibt es von "Aber" gedrehte Metallrohre als Alternative, die ich bei diesem Modell verwende; dies muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Die 76 mm Kanone aufzubohren ist unkritisch. 

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Auf dem Hauptturm befindet sich ein erhabener Stern. Was immer der dort sucht, auf Bildern habe ich dazu noch nichts gefunden. Der Motor hat einen großen Ventilator, der von einem Gitter abgedeckt ist. Anders als beim T-28 von Trumpeter ist dieses offen und man kann den Ventilator, wenn man ihn farblich absetzt, gut sehen. Die Kettenglieder lassen sich mühelos montieren. Gut detailliert und keine Vinylketten - sehr schön. Ein Teil der Luken kann offen dargestellt werden.

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Die Decals

Der Decalbogen liegt zweimal bei und gestattet den Bau einer Variante. Die Abziehbilder sind von guter Qualität. Wer jedoch den Museumspanzer aus Kubinka vor Augen hat, kann die Bögen weglegen. Dieses Fahrzeug ist grün über alles.

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Die Bauanleitung

Auf der ersten Seite wird etwas über die Geschichte des T-35 in Englisch und Russisch berichtet. Der Zusammenbau wird in 16 Schritten dargestellt und sollte dem Modellbauer keine Schwierigkeiten bereiten. Die Bauanleitung kommt ohne Text aus und ist selbsterklärend. Die enthaltenen Farbangaben beziehen sich auf die Paletten von Zvezda und Tamiya. Ein extra Farbdruck liegt bei und zeigt den Bemalungsvorschlag. Der kleine Textbeitrag darauf ist nur in Russisch:

"после нанесения декалей мы рекомендуем использовать матовый лак Мастер акрил МАКР-61. Это дополнительно защитит вашу модель от внешних воздействий а также придаст необходимую матовость. Лак выпускаестя предприятием Звеста и продается отдельно."

Damit keiner grübeln muss: 

"Nach dem Anbringen von Abziehbildern empfehlen wir die Verwendung eines matten Lackes Master Acrylic MAKR-61. Dieser schützt Ihr Modell zusätzlich vor äußeren Einflüssen und verleiht ihm die nötige Trübung. Dieser Lack wird von Zvezda hergestellt und separat verkauft."

Ok.- hätten wir nicht gewusst - danke für den Hinweis.

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Zvezda - Soviet Heavy Tank T-35

Soviet Heavy Tank T-35

Soviet Heavy Tank T-35

 

Darstellbare Fahrzeuge:
T-35, nicht näher bezeichnet
Stärken:
  • mehrteilige Kunststoffketten, die dem Original entsprechen

  • gute Detaillierung

  • interessantes Modell

Schwächen:
  • grob geratene Turmbewaffnung, Kanonenmündungen sind aufzubohren

  • nur ein Modell recherchiert, ohne Angaben zum Vorbild

Anwendung:

Für Anfänger nur bedingt geeignet

Fazit:

Seltenes Modell, Modellbauspaß pur 

Weitere Infos:

Referenzen:

Detaillierte Fotogalerie: http://www.tanks-encyclopedia.com/ww2/soviet/soviet_T-35.php

 

Originalaufnahmen: https://www.youtube.com/watch?v=5C20Q9uQsE4

Anmerkungen:

Weiteres Zubehör: gedrehtes Metallkanonenrohr von "Aber"

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 09. Juli 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Soviet Heavy Tank T-35

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog