Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Pz.Kpfw.38D

Pz.Kpfw.38D

(Amusing Hobby - Nr. 35A019)

Amusing Hobby - Pz.Kpfw.38D

Produktinfo:

Hersteller:Amusing Hobby
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:35A019 - Pz.Kpfw.38D
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Dezember 2017
Preis:ca. 38 €
Inhalt:
  • 6 Gießrahmen in hellgrauem Kunststoff
  • 1 Polybeutel mit braunen Einzelgliederketten
  • 1 Unterwanne in hellgrauem Kunststoff
  • 1 Platine mit Ätzteilen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 ca. DIN A 4 große s/w Bauanleitung
  • 1 ca. DIN A 3 großes Faltblatt mit farbigen Lackiervorschlägen

Besprechung:

Amusing Hobby - Pz.Kpfw.38D

Der Pz.Kpfw.38(D) (D steht für Deutsch) war eine modifizierte und erweiterte Version des tschechischen Pz.Kpfw.38(t), der als Basis für eine Vielzahl neuer Waffensysteme gegen Ende des Krieges herangezogen wurde. Das Pz.Kpfw.38(D) Chassis war fast identisch mit den spät produzierten Pz.Kpfw.38(t), allerdings etwas größer, um die Fahrzeuge noch flexibler zu machen. Die Pz.Kpfw.38(D) sollten einen luftgekühlten 12-Zylinder TATRA Diesel Motor mit 220 PS, einen neuen Antrieb und neue Antriebs,- und Kettenräder erhalten.

Der Pz.Kpfw.38(D) wurde so entwickelt, dass dieser eine Reihe von vorhandenen Geschützen aufnehmen konnte. Wie z.B. die 7,5 cm PaK 42 L/70, die bislang im Jagd Pz.IV / 70 (V) eingebaut war, die PaK 39 L/48 (aus Jagd Pz.IV, StuG III-IV & Hetzer), die 10,5 cm StuH 42 und auch ein FlaK-Turm mit zwei 2 cm und drei 3 cm Kanonen, der den auf Pz.IV basierenden Kugelblitz ablösen sollte.

Eine erweiterte Version des Fahrgestells sollte auch als Vollketten-Truppentransporter dienen. Der Pz.Kpfw.38(D) war auch Grundlage für einige Waffenträger-Systeme mit 8,8 cm oder 10,5 cm Geschützen. Von den Waffenträgern gab es einige Prototypen. Von den auf Pz.Kpfw.38(D) basierenden Fahrzeugen ging jedoch keines in Produktion.

Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D

Pz.Kpfw.38D

 

Der Amusing Hobby Bausatz des Pz.Kpfw.38 D mit seiner 8 cm PAW (Panzer Abwehr Waffe) 600 in einem vereinfachten Pz.IV Turm ist also ein rein fiktives Projekt, das auch hier dem Modellbauer und Betrachter beeindruckend veranschaulicht, was gewesen wäre wenn… 

Der Kartoninhalt:  

  • Gussrahmen A: Bauteile vom Heck, Auspuffanlage und diverse kleinere Anbauteile.
  • Gussrahmen C x 2: Bauteile des Fahrwerks, der Laufrollen und diverse kleinere Anbauteile. 
  • Gussrahmen D: Oberwanne, Kettenabdeckbleche, Pz.IV Turm, Rohr, Kanonenblende und kleinere Anbauteile. 
  • Gussrahmen P: Bauteile des Bordwerkzeugs.  
  • Gussrahmen T: Polybeutel mit Einzelgliederketten 
  • Gussrahmen Z: Wagenheber 
  • Unterwanne
  • Markierungsbogen: Decals mit rot-weißen Nummern. Balkenkreuze in zwei verschiedenen Größen. 
  • Ätzteile Z: Abdeckgitter für Motorlüftung und Auspuff.

Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D
Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D

Pz.Kpfw.38D

 

Die Qualität der gegossenen Kunststoffteile ist sehr gut, ohne nennenswerte Grate, Fischhäute oder Auswurfstellen an nach außen sichtbaren Bauteilen. Alle Bauteile überzeugen durch eine erstklassige Detaillierung. Bolzen, Nieten & Schrauben der Kasematte, Motorabdeckung, Fahrwerk, Laufrollen, Kanonenblende u.s.w. sind hervorragend wiedergegeben. Der Boden der Unterwanne hingegen ist kaum detailliert. Die Schweißnähte machen einen guten Eindruck und wirken sehr realistisch.

Die Luke im Turm kann offen oder geschlossen dargestellt werden. Der vereinfachte Pz.IV Turm ist drehbar und weist auf der Innenseite des Kranzes eine schöne Verzahnung auf. Achsen, Antriebsräder, Laufrollen, Kettenspannräder, Blattfedern und die Kette sind vorbildlich reproduziert und können beweglich dargestellt werden. Selbst auf der Innenseite der Einzelgliederkette findet man keine Auswurfstellen. Pro Kettenglied müssen nur zwei Angüsse entfernt werden. Die Kette an sich ist durch Einklinken der Glieder an zwei Punkten einfach zu montieren. 

Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D
Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D
Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D

Pz.Kpfw.38D

 

Das 8 cm Geschützrohr mit Mündungsfeuerdämper besteht aus vier Teilen und ist dank Slide Mold Technik innen hohl. Das Rohr ist in einem Stück gegossen und weist auf beiden Seiten einen leichten Gussgrat auf, der mit feinem Schleifpapier schnell zu entfernen ist. Das nach außen sichtbare Turm MG ist sehr filigran reproduziert und auch hier dank Slide Mold Technik an der Mündung offen. Die innenliegenden Teile des Geschützes sind recht einfach gehalten. Verzahnte Lagerzapfen sorgen für den Halt des Rohres und der Kanonenblende im Geschützkragen, so dass das Geschütz höhenverstellbar bleibt.

Die Ätzteile auf der Platine enthalten die Motorlüfter-Abdeckgitter. Das auf Spritzling P und Z befindliche Bordwerkzeug stellt eine willkommene Ergänzung zum Detaillieren des Fahrzeug dar, zumal laut Bauplan nicht alle Teile benötigt werden. Der Wagenheber ist ein kleiner Hingucker und besteht aus mindestens sechs Teilen.

Amusing Hobby - Pz.Kpfw.38D

Der Markierungsbogen ist ein alter bekannter mit Nummern und Balkenkreuzen, der beinahe jedem Amusing Hobby Bausatz beiliegt. 

Der etwa DIN A 4 große, 8 Seiten Hochformat umfassende in Schwarz-Weiß gehaltene Bauplan ist Step by Step übersichtlich angelegt und auch für Anfänger schnell und einfach verständlich.

Auf dem beiliegenden gefalteten DIN A 3 Blatt befinden sich fiktive Lackiervorschläge inclusive Farbangaben von Ammo by MIG für vier im "Einsatz befindliche" Fahrzeuge.

Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D
Pz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38DPz.Kpfw.38D

Pz.Kpfw.38D

 

Darstellbare Fahrzeuge:
Fiktive Lackiervorschläge für vier Fahrzeuge
Stärken:
  • Sehr gute Gussqualität
  • Hervorragende Detaillierung der Bauteile
  • Sehr schöne Schweißnähte
  • Authentisches Fahrwerk und Ketten
  • Luke kann wahlweise geöffnet oder geschlossen dargestellt werden
  • Motorlüftungsgitter als Ätzteile
  • Pz.IV Turm ist drehbar
  • Kanone ist höhenverstellbar
  • Übersichtlicher und schnell verständlicher Bauplan
Schwächen:
  • Keine ersichtlichen

Fazit:

Beim Pz.Kpfw.38 D mit Pz.IV Turm und 8cm PAW von Amusing Hobby handelt es sich um einen einfach und schnell zu bauenden Modellbausatz. Anfängern und Fortgeschrittenen sollte dieser keine nennenswerten Probleme bereiten. Bei entsprechender Ergänzung und Mehraufwand könnten auch noch Ätzteile für das Bordwerkzeug verbaut werden. Eine zusätzlich angebrachte Staukiste am Heck des Pz.IV Turms wäre auch durchaus denkbar. Da es sich bei diesem Fahrzeug ja um: " Was wäre gewesen, wenn…" handelt, sind der Fantasie in Bezug auf Detaillierung und Lackierung keinerlei Grenzen gesetzt. Ein toller Bausatz mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Der Import für Deutschland erfolgt über Modellbau König. Den Bausatz auf der Homepage von Amusing Hobby findet ihr hier.

Diese Besprechung stammt von Ronny Lamberti - 23. Februar 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Pz.Kpfw.38D

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Ronny Lamberti
Land: DE
Beiträge: 7
Dabei seit: 2015
Neuste Artikel:
Perry Rhodan - Spaceship SOL
Perry Rhodan - Blues Ship

Alle 7 Beiträge von Ronny Lamberti anschauen.

Mitglied bei:
Modellbauclub Koblenz