Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > German Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

(Academy - Nr. 13516)

Academy - German Panzer IV Ausf.H Version Mid

Produktinfo:

Hersteller:Academy
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:13516 - German Panzer IV Ausf.H Version Mid
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2018
Preis:ca. 40 €
Inhalt:
  • 9 Rahmen aus hellbraunem Kunststoff
  • 2 Gummiketten
  • 1 Bogen mit Zimmerit-Decals
  • 1 Decalbogen mit herkömmlichen Decals

Besprechung:

Academy - German Panzer IV Ausf.H Version Mid

Der Panzerkampfwagen IV bildete im Zweiten Weltkrieg das Rückgrat der deutschen Panzerwaffe. Zwischen 1933 und 1945 wurden größere Stückzahlen hergestellt als von jedem anderen deutschen Panzerkampfwagen dieser Zeit. Die hier vorgestellte Ausführung H war erstmals mit Seitenschürzen zur Erhöhung des Panzerschutzes versehen. Sie wurde von 1943 bis 1944 gebaut. Die Hauptwaffe bestand aus der durchschlagkräftigen 7,5 cm KwK 40L/48. Zusätzlich waren zwei MG34 vorhanden, eines im Wannenbug und das andere koaxial zur 7,5cm Kanone. Der Antrieb erfolgte durch einen V-12-Zylinder Maybach HL120TRM Ottomotor mit 300 PS Leistung. Dadurch erreichte das Fahrzeug bei einem Gefechtsgewicht von knapp 26t eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 38 km/h. Die Besatzung bestand aus fünf Mann, Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Funker und Fahrer.

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

Der Bausatz ist eine komplette Neuentwicklung von Academy und hat mit dem alten Panzer IV nichts mehr gemeinsam. Dieser war ja recht einfach gestrickt und man konnte ihm noch ansehen, dass er mal für E-Motor Antrieb vorgesehen war. Der "neue" macht direkt nach dem Öffnen der Schachtel bereits einen guten Eindruck. Selbst die große Pappschachtel, in der die Rahmen lose zusammengepackt zu uns gelangten, ist mehr als gut gefüllt (Academy hat uns ein Vorabmuster zur Verfügung gestellt ohne den eigentlichen Bausatzkarton und nur mit einer farbig ausgedruckten Version der Anleitung). Enthalten sind neun Teilerahmen: C, D, E, F, G und vier Mal H.

  • Rahmen C: Oberwanne, Turm und Kommandantenkuppel
  • Rahmen D: Unterwanne
  • Rahmen E: Kettenschutzbleche, Abgasanlage, Rohrmündung
  • Rahmen F: Rommelkiste, Turmschürzen und Kanone
  • Rahmen G: Seitenschürzen, Ersatzkettenglieder, Bordwaffen
  • Rahmen H: Laufrollen, Treib- und Leiträder, Werkzeuge, Anbauteile

Hinzu kommen noch zwei Bögen mit Decals, ein Markierungsbogen und ein Bogen mit Zimmerit-Decals. Ätzteile oder sonstige Zugaben sind zumindest bei diesem Vorab-Release nicht enthalten.

Academy - German Panzer IV Ausf.H Version Mid

Academy - German Panzer IV Ausf.H Version Mid

Schon gleich beim Auspacken der Teile aus dem Plastikbeutel fallen einige Besonderheiten auf. Die Detaillierung der Bauteile ist hervorragend, vieles wurde als separates Bauteil ausgeführt (Werkzeuge, Handgriffe, Luken, Haken etc.). Dank modernster Werkzeugbautechnik sind alle Details sauber herausgearbeitet worden. Die Rahmen enthalten sehr viele alternative Bauteile für zukünftige Ausführungen, wie z.B. die Stirnseiten der Unterwanne, Teile des Kettenlaufwerks oder aber auch die Halterungen für die Zusatzpanzerung.

Die Kette ist nur als Gummikette enthalten, allerdings ist sie von recht guter Qualität und frei von irgendwelchem störenden Grat oder ärgerlichen Auswerferpins, wie man sie normalerweise vorfindet. Die Verbindungsstelle ist als "smarte" Lasche ausgeführt, die ein Zusammenkleben überflüssig macht. Den Übergang sieht man später kaum noch, da sich die Lasche sich nur geringfügig von einem Kettenglied unterscheidet.

Das für mich interessanteste Feature an diesem Bausatz sind die Zimmerit-Decals, die von DEF-Models gedruckt wurden. Die einzelnen Segmente sind passgenau zurechtgeschnitten und mit allen erforderlichen Aussparungen versehen, damit die Decals glatt anliegen können. Das schließt sogar die Nietenköpfe mit ein! Die Decals weisen eine dreidimensionale Struktur auf, ähnlich wie die erhaben geprägten Zeichen für Sehgeschädigte z.B. auf Fernbedienungen. Unten habe ich ein paar Bilder vom zusammengebauten und grundierten Modell angefügt, das wollte ich nun doch gleich mal ausprobieren und habe umgehend damit begonnen, das Modell zusammenzusetzen.

Academy - German Panzer IV Ausf.H Version Mid

Die Anleitung ist, wie bei Academy üblich, in mehrere Teile aufgeteilt. Die 21 Seiten sind nur im letzten Teil farbig gedruckt. Dort ist dann auch die Bemalungsanleitung enthalten. Die Skizzen sind sehr übersichtlich, es fehlen lediglich die Hinweise bezüglich der optionalen Teile und wie diese zu kombinieren wären. Farbangaben sind für sechs Hersteller angegeben, außerdem noch RAL- und FS-Nummern. Da sollte jeder was Passendes finden können. Innerhalb der Baustufen sind die Bemalungshinweise nochmal durch entsprechende Schattierungen hervorgehoben.

Mit den beiliegenden Decals können drei Fahrzeuge der 12.SS Panzerdivision "Hitlerjugend" dargestellt werden. Alle drei, 635, 615 "Paula"/"Wilma" und 618 "Steffi" haben das gleiche Tarnschema bestehend aus Dunkelgelb, Dunkelgrün und Rostbraun in leicht abgewandelten Verläufen. Wie die Zimmerit-Decals entstanden auch diese Decals in Zusammenarbeit mit DEF Model.

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

Der Zusammenbau beginnt mit der mehrteiligen Unterwanne. Alle Teile passen sehr gut zusammen und man kommt sehr schnell durch die einzelnen Baustufen. Bereits nach wenigen Stunden ist man fertig. Wichtig ist, dass man zu Beginn alle Bohrungen setzt wie in der Anleitung vorgegeben, ansonsten muss man improvisieren. Stellenweise sind einige Auswerferpins in sichtbaren Bereichen übrig, die beseitigt werden sollten, wie z.B. an den Seitenschürzen. Diese können übrigens nur lose angehängt werden und nach Belieben abgenommen werden. Einige Teile sollte man erst nach dem Bemalen anbringen, da sie sonst nur schwer zu erreichen sind (für diesen Review habe ich das aber nicht gemacht und alles angeklebt, damit man besser sieht, was am Ende herauskommt).

Bei der Heckschürze und auch bei Teilen des Kettenlaufwerkes schlägt die Bauanleitung alternative Bauteile vor, ohne jedoch näher darauf einzugehen für welche der möglichen Bemalungsoptionen diese zu verwenden sind. Durch den Anbau der Vorgelege und der Aufhängungen für die Laufrollen ist die Unterwanne soweit fertig gestellt. Bis auf die vier Stützrollen pro Seite können sämtliche Laufrollen, Leit- und Treibräder zunächst nur aufgesteckt werden, die Passung ist so gut, dass man eigentlich gar keinen Kleber benötigen würde. Das erleichtert dann das Bemalen und ggf. Altern der einzelnen Komponenten und schließlich auch das Aufziehen der Kette. Baustufe 5 ist nun abgeschlossen, 117 Bauteile sind verbaut und es geht weiter mit der Oberwanne.

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

Die Oberwanne ist in mehrere Segmente unterteilt, damit aus den Formen auch andere Ausführungen realisiert werden können, am Ende sind es ca. 16 einzelne Teile. Der Zusammenbau ist aber dank der guten Passung kein Problem. Was mich etwas gestört hat, ist die verbleibende Lücke zwischen Unter- und Oberwanne auf Höhe des Turmdrehkranzes. Ich habe diese vorsichtshalber mit einem Streifen Plastik abgedeckt, wie man auf den Bildern weiter unten sehen kann. Bei angehängten Schürzen würde man sie nicht sehen, aber man weiß ja nie :).

Recht unspektakulär geht es weiter mit zahlreichen Kleinteilen und Anbauten wie z.B. Auspuff, Werkzeugen und den Halterungen für die Seitenschürzen. Hat man zu Beginn alle Bohrungen gesetzt, fällt das Modell praktisch von alleine zusammen. Für das Abschleppseil sind nur die Seilkauschen vorhanden, das Seil selbst müssen wir selber beisteuern. Vielleicht legt Academy beim Erscheinen noch etwas Garn dazu, man wird sehen. Weitere 140 Bauteile und 14 Baustufen später ist auch die Oberwanne fertig und wir wenden uns dem letzten Bauabschnitt zu, nämlich dem Turm. 

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidSorry für das koreanische Haar ;)German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

Zunächst wird die 7,5cm Kanone zusammengebaut. Lauf und Mündungsbremse sind zwar getrennte Teile, beide jedoch aus einem Stück gegossen. Die Aufhängung bleibt beim fertigen Modell beweglich, allerdings ist sie zu locker und der Lauf hängt nach unten. Am besten klebt man sie vor dem Aufsetzen des Turmes in der gewünschten Position fest oder man überarbeitet die Lagerzapfen. Die Luken am Turm können auch geöffnet angebaut werden, allerdings gibt es im Inneren des Turmes nur wenig zu sehen.

Die Montage der Schürzen sollte erst nach der Bemalung erfolgen, da man sonst das Tarnmuster nur schwer aufbringen kann. Der Turm wird am Ende auf das Modell gesetzt und bleibt drehbar, allerdings ist es nicht wie üblich ein Bajonett, sondern eine Klickverbindung, die man so ohne weiteres nicht mehr lösen kann. Wenn drauf dann drauf also! 69 Bauteile kommen für den Turm noch einmal dazu. Wir sind nun am Ende des Baus angelangt. Es wird Zeit für die Zimmerit-Decals!  

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

Das Anbringen der Zimmerit-Decals war ein Kinderspiel, sie sind zwar auf den ersten Blick dicker als normale Decals aber durch die Rillenstruktur trotzdem flexibel genug. Die Haftung auf dem Untergrund ist sehr gut und die Decals passen wirklich außerordentlich gut. Obwohl das Modell bereits komplett montiert war, gab es keinerlei Probleme bei der Platzierung. Die Aussparungen in den Decals passen perfekt zu den erhabenen Stellen. Lediglich an einer extrem gerundeten Stelle war etwas Kleber nötig, nämlich an den beiden Beulen vor dem Sehschlitz des Fahrers. Übergangsprobleme bei benachbarten Elementen gab es ebenfalls keine. Das Überlackieren verlief problemlos, die Decals haben die Farbe, in diesem Fall eine graue Grundierung von Vallejo, sehr gut angenommen. Die Optik sieht für mich ganz überzeugend aus, es gibt reichlich Abwechslung im Muster, bei einigen der kleineren Teile kann man zwischen zwei verschiedenen Mustern im Zimmerit wählen.

Alles für die Grabbelkiste!
Alles für die Grabbelkiste!

Mein Fazit: Der Bau war sehr einfach und zu keiner Zeit langweilig oder frustrierend. Alle Teile passen sehr gut zusammen, es fällt nur minimale Vor- und Nacharbeit an. Von den über 630 Bauteilen wurden nur ca. 325 benötigt, der Rest wandert in die Grabbelkiste! Das Endergebnis folgt dann in einem separaten Galeriebeitrag.

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid
German Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version MidGerman Panzer IV Ausf.H Version Mid

German Panzer IV Ausf.H Version Mid

 

Darstellbare Fahrzeuge:
Drei Fahrzeuge der 12. SS Panzerdivision "Hitlerjugend" aus der Zeit der alliierten Invasion in der Normandie, Turmnummern 615, 618 und 635
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
  • Sehr gute Passgenauigkeit
  • Gut durchdachter Aufbau
  • Optionale Teile
Schwächen:
  • Keine, manche mögen vielleicht die Gummiketten nicht
Anwendung:
  • Trotz der vielen Teile einfach zu bauen

Fazit:

Ein hervorragend gemachter Bausatz, der sich fast von alleine baut. Die Zimmerit-Decals sind eine feine Sache und sehen meines Erachtens sehr überzeugend aus. Wir dürfen gespannt sein, was aus diesen Formen noch alles auf uns zukommt.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 18. Januar 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > German Panzer IV Ausf.H Version Mid

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 32
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mitsubishi Galant GTO 2000GSR
Mazda 767B

Alle 32 Beiträge von Frank Richter anschauen.