Du bist hier: Home > Galerie > Jürgen Jaacks > McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

von Jürgen Jaacks (1:48 Hasegawa)

McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

Mc Donnel Douglas RF-4B CCV Phantom II, Modell Hasegawa F-4B Phantom II in 1:48 mit Umbausatz RF-4 von Paragon mit festen Vorflügeln an Tragflächen (Paragon) und Lufteinläufen (Eigenbau).

Nach einem Besuch des U.S. Air Force Museums Mitte der neunziger Jahre und einigen dort gemachten Fotos von der ultimativen Phantom, der RF-4B 12200 in ihrer endgültigen Ausbaustufe als CCV-Versuchsflugzeug mit Vorflügeln, hatte ich diese Projekt viele Jahre auf meiner "to do" Liste.

Als ich dann ein F-4 B Modell von Hasegawa aus meiner Vitrine verbannte, weil es inzwischen unansehnlich geworden war, war es soweit. Zum Wegwerfen ist eine Hasegawa Phantom immer zu schade, also wird sie weiterverwertet.

McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

Zuerst wurden alle abstehenden Teile wie Fahrwerk, Tanks, Höhenleitwerk usw. gelöst/abgebrochen. Als nächster Schritt wurde die Oberfläche abgeschliffen, dann die Rumpfspitze ab Cockpitvorderkante und die klappbaren Tragflächenenden abgetrennt.

Dann habe ich den RF-4 Resin Vorderrumpf von Paragon an den Rumpf mit Sekundenkleber an den Hasegawarumpf gesetzt und für die Tragflächenenden und das Höhenruder eine F-4F von Italeri geplündert. Zusätzlich habe ich für die inneren Vorflügel Resinteile von Paragon verwendet. Damit waren alle Elemente einer RF-4B 12200 vor dem Umbau zu einem CCV Flieger fertig.

McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

Dann kam eine Freihand-Schleiforgie mit dem Aufbau der Vorflügelbefestigung an den Lufteinlässen der 12200. Das war der schwierigste Teil dieses Umbaus, machte aber genau den Unterschied dieser einen Phantom zu allen anderen aus.

Als endlich die Vorflügel plan am Lufteinlass dran waren, konnte die Bemalung starten. Hier erforderte insbesondere der dunkelblau abgesetzte Streifen entlang des gesamten Rumpfes einiges an Abklebearbeiten, aber mit Tamiya Band in verschiedenen Breiten kein soo großes Hindernis.

McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

Auf der 12200 in Wright Patterson sind keinerlei Stencils zu sehen. Auf der Maschine waren aber ursprünglich Stencils in voller Pracht. Also nahm ich einen Satz Stencils von Icarus und brachte ihn vollständig auf, zwei Tage lang ein Decal nach dem anderen.

McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

Sonstige Beschriftungen habe ich aus der Grabbelkiste genommen, die vier Wappen am Flugzeug haben ich bei Peddinghaus drucken lassen. Als Vorlage dienten meine Fotos vom Besuch in Wright Patterson.

Zum Schluss habe ich sehr dezent gealtert.

Jürgen Jaacks

Publiziert am 17. Oktober 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Jürgen Jaacks > McDonnell Douglas RF-4B CCV Phantom II

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog