Du bist hier: Home > Galerie > Alexander Schuch > Heinkel P.1078 A

Heinkel P.1078 A

von Alexander Schuch (1:72 Special Hobby)

Heinkel P.1078 A

Im Jahre 1944 wurde vom Luftwaffenministerium ein Wettbewerb für ein Notjagdflugzeug  ausgeschrieben. Gefordert wurde ein Flugzeug mit einer Bewaffnung von 2 x 30 mm MK, einer Strahlturbine und einer Höchstgeschwindigkeit von ca.1000 km/h bei 7000 m Höhe.

Firmenintern wurden bei Heinkel 3 Entwürfe getestet und dann die P.1078A eingereicht.

Die P.1078A war als normaler Pfeilflügeljäger mit abgeknickten Flügelenden konzipiert. Das Fahrwerk war voll einziehbar ausgelegt. Die Bewaffnung sollte in den Rumpfseitenwänden untergebracht werden. Als Antrieb war eine Heinkel He.-S 011 Strahlturbine mit 1300 KP Schub vorgesehen. Alle Bauelemente außer dem Metallmittelrumpf zur Aufnahme des Düsentriebwerks waren aus Holz.

Heinkel P.1078 A

Wie bei vielen anderen Projekten in dieser Zeit verhinderte das Kriegsende die Weiterentwicklung.

Heinkel P.1078 A

Das Modell

Ein 1:72er Bausatz von Spezial Hobby mit 30 Teilen und einer kleinen Platine mit Fotoätzteilen.

Die Cockpithaube ist ein Vacu-Teil.

Heinkel P.1078 A

Der Bau

Das Modell lässt sich problemlos bauen, es ist recht einfach gehalten.

Die bei Special Hobby übliche Vacu-Kanzel macht wegen ihrer sehr dünnen Auflagefläche etwas Schwierigkeiten.

Anstelle des im Bauplan vorgeschlagenen Metallklebers habe ich Weißleim genommen. Nach sorgfältiger Trocknung hält der Holzleim gut und evtl. Ausquellungen auf dem Klarsichtteil sind weg, da dieser Leim klar auftrocknet.

Heinkel P.1078 A

Den freien Bugbereich hinter dem Armaturenbrett habe ich mit Gewicht ausgefüllt, das ich in ein Weißleimbett eingelegt habe. Ich verwende dazu gerne Anglerbleigewichte oder Streifen von Bleiabdichtungsfolie aus dem Dachdeckerbereich.

Heinkel P.1078 A

Die Bemalung

Auch die Bemalung ist recht einfach. Man kann sich dabei an die im Bauplan beschriebenen Farben halten. Da diese Flugzeuge nie im Einsatz waren, kann man sich hier getrost mit div. Tarnschemen austoben, wenn man das möchte.

Heinkel P.1078 A

Ich habe mich - faul wie ich bin - für RLM 76 Hellgrau entschieden.

Noch die wenigen Decals auftragen und fertig.

Heinkel P.1078 A

Der Bau nimmt nur wenige Stunden in Anspruch und könnte auch von Anfängern gebaut werden, wenn nicht die Vacu-Kanzel ein wenig Vorkenntnisse erforderte.

Alexander Schuch

Publiziert am 19. Mai 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Alexander Schuch > Heinkel P.1078 A

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog