Du bist hier: Home > Galerie > Harald Krumreich > Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

von Harald Krumreich (1:48 Tamiya)

Mitsubishi G4M Betty

Der Kit ist zwar schon ein wenig älter, aber fertigungstechnisch immer noch auf der Höhe der Zeit. Feine Oberflächengravuren, gepaart mit erhabenen Oberflächendetails, zeichnen die ca. 185 in Hellgrau gespritzten Einzelteile, von denen einige nur wahlweise Verwendung finden, aus. Optional kann das fertige Modell entweder mit einem Torpedo oder mit zwölf 50-kg-Bomben ausgerüstet werden. Die Kühlerklappen der Motoren sind entweder offen oder geschlossen darstellbar. Für jede Option liegt das passende Spritzgußteil bei. Außerdem befinden sich im Schachtelinhalt noch separat beigefügte Landeklappen, die man entweder im ein- oder ausgefahren Zustand montieren kann.

Mitsubishi G4M Betty

Der im Bausatz befindliche Abziehbilderbogen hält Markierungen für sieben unterschiedliche Maschinen bereit. Wobei sich die unterschiedlichen Bemalungsvarianten neben dem zweifarbigen bzw. einfarbigen Oberflächentarnanstrich im wesentlichen durch die Kennungen auf dem Seitenruder unterscheiden. Weil die Betty ein typische Schüttelbausatz ist, den selbst 3-Jährige ohne Probleme zusammenbauen können, braucht man an dieser Stelle keine Worte über den Zusammenbau zu verlieren. Die meiste Arbeit und Zeit nahmen bei diesem Flieger sowieso die Lackierarbeiten in Anspruch.

Mitsubishi G4M Betty

Wegen der recht hohen Anzahl einzelner Scheiben besorgte ich mir ein Express-Mask-Set von Eduard, das zwar mit hervorragender Passgenauigkeit aufwartete, aber die Haftung an den Klarsichtteilen war alles andere als befriedigend! Neuerdings hat Eduard endlich nachgebessert, die Tamiyaklebeband ähnlichen neuen Sets kann man uneingeschränkt empfehlen. Als erste erhielt die Betty einen Überzug mit White Aluminium von Alclad II. Dann folgte das obligatorische Preshading der Modellunterseite. Ein Preshading der Modelloberseite habe ich mir gespart, weil bei zweifarbigen Oberflächentarnanstrichen in den seltensten Fällen noch was davon sichtbar bleibt. Die Modellunterseite lackierte ich mit Navy Sky Gray und der zweifarbige Oberseitentarnanstrich erfolgte in Red Brown von JPS-Color und Japan Army/Navy Green von Modelmaster. Bis auf die Zahlenkennung am Seitenruder habe ich alle sonstigen Markierungen mit der Airbrush lackiert.

Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

Mitsubishi G4M Betty

Harald Krumreich

Publiziert am 26. August 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Harald Krumreich > Mitsubishi G4M Betty

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog