Du bist hier: Home > Galerie > Andy Hartung > Wiesel 2 LeFlaSys

Wiesel 2 LeFlaSys

Leichte Flugabwehrbatterie 300, Hardheim 2009

von Andy Hartung (1:35 Revell)

Wiesel 2 LeFlaSys

Zum Vorbild

Das leichte Flugabwehrsystem der Bundeswehr basiert auf dem Wiesel 2. Das System wurde in den 1990er Jahren entwickelt und steht seit 2001 im Dienst der Bundeswehr. Das System besteht aus drei unterschiedlichen Fahrzeugen, welche zur Selbstverteidigung ein MG 3 und eine Nebelwurfanlage mitführen.

Zu den gezeigten Fahrzeugen gehört der Waffenträger Ozelot, der eine Anlage zum Abfeuern von vier Stinger-Raketen verfügt. Sollte das Radar bzw. AFF ausfallen, so kann der Ozelot auch selbstständig über die optischen Einrichtungen feuern. 

Wiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSys

Wiesel 2 LeFlaSys

 

Das zweite Fahrzeug ist das AFF (Aufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug), welches das Kernstück des Systems bildet und für die Luftraumaufklärung und Zielerfassung verantwortlich ist. Auffällig ist hier das Radar.

Wiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSys

Wiesel 2 LeFlaSys

 

Das letzte Fahrzeug ist das BF/UF (Batterieführungsfahrzeug / Unterstützungszelle Flugabwehr), es koordiniert alle Züge einer Batterie. Hierzu verfügt es über mehrere Funkgeräte.

Das System wurde 2002 bei der LeFlaBttr. 300 eingeführt und absolvierte hier mehrere Manöver und Übungen. 2010 wurde die Einheit aufgelöst und das ohne Abschiedsappell oder irgendeiner anderen Belobigung, was zu großer Enttäuschung bei den Angehörigen führte. 

Wiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSysWiesel 2 LeFlaSys

Wiesel 2 LeFlaSys

 

Der Bau

Der Bau war wirklich schnell von statten gegangen. Die meisten Schritte wiederholten sich immer wieder und innerhalb weniger Tage waren die einzelnen Fahrzeuge fertig gebaut. Sie sind recht einfach gemacht, aber gut detailliert.

Wiesel 2 LeFlaSys

Allerdings sind die Passstifte der Laufrollen zu klein und sie brechen schnell weg. Auch die Ketten sind nicht wirklich gut, denn diese halten zunächst recht schlecht. Dadurch, das es keine Abdeckung gibt, kann man Fehler auch nur schwer kaschieren.

Wiesel 2 LeFlaSys

Fazit

Der Kit bietet drei wirklich gute und kleine Bausätze, die schnell und gut parallel gebaut werden können. Auch der Anfänger wird hier nicht verzweifeln. An manchen Ecken gibt es ein paar Passprobleme, aber auch das ist schnell behoben. Ein sehr guter Bausatz und eine schöne, interessante Kombi.

Wiesel 2 LeFlaSys

Andy Hartung

Publiziert am 24. April 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Andy Hartung > Wiesel 2 LeFlaSys

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog