Du bist hier: Home > Galerie > Thomas Lutz > 1990 Pontiac Grand Prix

1990 Pontiac Grand Prix

#30 “Kool Aid Country Time”, Michael Waltrip

von Thomas Lutz (1:24 Monogram)

1990 Pontiac Grand Prix

„Kool Aid“ hat nichts mit kalter Ersthilfe zu tun und „Country Time“ ist auch keine Landzeit Bio-Marke. Beide Produkte sind mittlerweile Marken von General Foods. Kool-Aid ist ein Getränkepulverkonzentrat das in den 1920´er Jahren von Edwin Perkins erfunden wurde. Mit Beimischung von Wasser und Zucker entsteht ein Erfrischungsgetränk, das es ursprünglich nur als Zitronenlimonade gab.

1990 Pontiac Grand Prix

Im Laufe der Zeit kamen mit Aromastoffen weitere Sorten hinzu wie Kirsche, Weintraube, Orange, Himbeere und Erdbeere, aber auch Tropical Punch, Black Cherry, Arctic Apple und Berry Blue. Aufgrund der Herkunft des Erfinders aus Hastings wurde Kool-Aid sogar zum offiziellen Staatsgetränk in Nebraska.

1990 Pontiac Grand Prix

Conutry Time Lemonade kam 1975 auf den Markt und ist ebenfalls als Pulverkonzentrat erhältlich, aber auch als Fertiggetränk. General Foods vergab die Rechte an diesem Getränk an Kraft Foods. Die Sorten gibt es als Lemonade (Citron), Pink Lemonade, Lemonade Icetea, Strawberry, Raspberry und Black Cherry.

1990 Pontiac Grand Prix

Da beide Marken unter General Foods Rechten lagen, konnte Michael Waltrip seinen Pontiac Grand Prix in der Saison 1990 mit dem Special Paint Scheme für beide Sponsoren gleichzeitig dekorieren.

1990 Pontiac Grand Prix

In den Saisons 1988 und 1989 fuhr die #30 in Gelb nur mit dem Sponsor „Country Time“. Bei einigen Rennen des 1990 Winston Cup fuhr der Pontiac auch in der Sponsorkombination Country Time Lemonade und Maxwell House Coffee, einer weiteren Marke unter dem Dach von General Foods. Einen Bausatz für dieses Auto gab es mit der Kit No. 6732 von AMT/Ertl im Maßstab 1:25.

1990 Pontiac Grand Prix

Der Kool-Aid / Country Time Pontiac erschien bei Monogram nicht wie üblich als Bausatz zum Fahrernamen oder den Sponsoren, sondern unter der Bezeichnung Bahari Pontiac. Das Team Bahari Racing bestand von 1981 bis 1999 unter den Besitzern Dick Bahre und Chuck Rider. In dieser Zeit fuhren u.a. Geoff Bodine, Michael Waltrip, Johnny Benson, Kenny Wallace, Jeff Fuller, Rick Mast und Mike Bliss für das Team.

1990 Pontiac Grand Prix

Der Decalbogen aus dem Bausatz Nr. 2932 enthielt alle üblichen Startnummern und Schriftzüge sowie die unteren gelben Dekorstreifen. Die Grundfarben Rot und Gelb der Karosserie mussten lackiert werden. Zu Beachten war dabei, dass die Dachnummer 30, nicht wie sonst, horizontal in Fahrtrichtung stand, sondern leicht schräg.

1990 Pontiac Grand Prix

Die weißen Schriftzüge und Startnummern für das Dach und die Seiten deckten nicht gut auf dem roten Untergrund und schimmerten dadurch leicht „bläulich“ durch. Das hätte bei Monogram eigentich nicht vorkommen sollen.

1990 Pontiac Grand Prix

Für die Photos in Modellversium habe ich das Modell extra so belassen, damit man diesen Fehler erkennen kann. Durch Nacharbeit und einem zweiten Decalbogen wurde dieses Manko mittlerweile behoben. Die weißen Lettern erstrahlen jetzt, wie beim Original, in kräftigem Weiß.

1990 Pontiac Grand Prix

Wer wissen möchte, was aus dem Original geworden ist, dem empfehle ich im www einfach mal nach den Stichworten „Michael Waltrip Kool-Aid Crash“ zu suchen.

1990 Pontiac Grand Prix

Nebenbei erwähnenswert ist der Sponsor auf dem Heck des #30 Kool-Aid Pontiac. Der Antique Train & Toy Company Hobby Shop aus Asheville, North Carolina, war lange Jahrzehnte ein bekannter Modellbau- und Eisenbahnladen, der in den amerikanischen Magazinen „Scale Auto Enthusiast“ und „Rail Roader“ annoncierte und sogar 1:24 Figuren produzieren ließ.

1990 Pontiac Grand Prix

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 22. April 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Thomas Lutz > 1990 Pontiac Grand Prix

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog