Du bist hier: Home > Galerie > Henne Rohde > Focke-Wulf Fw 190 F-8

Focke-Wulf Fw 190 F-8

von Henne Rohde, 17 Jahre (1:32 Revell)

Focke-Wulf Fw 190 F-8

"Mal öfter was neues ausprobieren", dachte ich mir und so hab ich mir einfach mal eine Propellermaschine des zweiten Weltkriegs gegriffen. Der Bausatz ist von Revell, scheint aber m. W. alten Hasegawa Formen zu entstammen. Das macht sich an den durchweg erhabenen Gravuren, aber auch an der, wie ich finde, tollen Detaillierung, bemerkbar. Die Passgenauigkeit ist nicht so gut, besonders die Anpassung vom Rumpf an die Flügel benötigt Spachtel, Sekundenkleber und ein wenig Geduld.

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Alles in allem hatte ich jedoch viel Spaß mit diesem Bausatz, und es wird nicht der letzte Prop sein, den ich gebaut habe! Ich habe mich ganz strikt an die Bauanleitung gehalten (ich kann in Sachen WWII gerade mal eine Spitfire von einer Mustang unterscheiden) und die Farben aus Revellfarben selber zusammengemischt. Die Bemalung erfolgte komplett mit dem Pinsel. Gealtert mit dem üblichen Krams, Pastellkreisden, Ölfarben....

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Die Decals kommen aus dem Bausatz und ließen sich wirklich gut verarbeiten (trifft wohl auf die meisten Decals zu, wenn man vorher welche von Heller in den Händen gehabt hat). Wieder mal rein OOB. Die dargestellte Version ist die FW-190 des Schlachtgeschwaders Nr. 10 aus Hörching in Österreich um 1945.

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Henne Rohde, 17 Jahre

Publiziert am 23. April 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Henne Rohde > Focke-Wulf Fw 190 F-8

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog