Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > General Motors FM-2 Wildcat

General Motors FM-2 Wildcat

von Bill Retoff (1:72 Airfix)

General Motors FM-2 Wildcat

Dies ist meine Airfix FM-2 Wildcat, die irgendwann in den späten 70er Jahren unter dem US Airfix Label erschien.

Der Bausatz ist ein Series 1 Airfix Kit mit ca. 30 dunkelblauen Teilen inklusive Kanzel. Der Rumpf ist mit Nieten übersät, was damals zum guten Ruf gehörte. Ob man nun Nieten mag oder nicht, so hat es damals dem Formenbauer sicher einiges an Handwerkskunst abverlangt.

General Motors FM-2 Wildcat

Für meine Modelldarstellung entfernte ich allerdings die Nieten und entledigte mich auch gleich noch der Unterflügel-Raketenbewaffnung, aber behielt die großen Passstifte für die Sitzmontage. Nach einer Schicht Interior Green fügte ich lediglich noch ein paar Instrumenten-Decals auf den konkaven Seiten des Cockpits hinzu, um ein paar Details anzudeuten - was man jedoch durch das dicke Klarteil kaum noch sieht. Die Kopfstütze ist ein bemalter Decalrest, womit das Innenleben bereits komplettiert wäre!

General Motors FM-2 Wildcat

Ich lackierte das Flugzeug im zum Ende des Kriegs üblichen Sea Blue Schema. Mein Sea Blue war eine Standard-Flasche Testors Sea Blue mit 100 Tropfen Mattweiß und drei Tropfen Beret Green. Die Formationslichter wurden mit Tropfen der entsprechenden Farben angedeutet. Das Triebwerk wurde mit Testors Magnesium aus der Sprühdose lackiert. Im Bausatz ist nur eine Reihe von Zylindern enthalten. Um noch „etwas anderes" als eine blanke Wand hinter den Zylindern zu simulieren, malte ich das Schott mit Testors Titanium an, das etwas dunkler ist. Field Gray und Silber, beides aus dem Angebot an rechteckigen Testors-Fläschchen, komplettierten die Malerarbeiten. Ein paar Durchgänge mit einem Acryl-Wash ließen am Ende ein ziemlich überzeugendes Triebwerk entstehen.

General Motors FM-2 Wildcat

Ungefähr 90% der Cockpitstreben sind aus lackierten Decalstreifen. Die gebogenen Abschnitte wurden auf das Plastik lackiert.

Vor der Montage des Fahrwerks graute es mir anfangs, da es verflixt frickelig aussah. Aber am Ende ging alles leicht zusammen.

General Motors FM-2 Wildcat

Die Markierungen für eine FM-2 der VC-8, die von der USS Makin Island im Frühjahr 1945 flog, wurden aus verschiedenen MicroScale/SuperScale Bögen zusammengesucht. Und da mir in diesem Maßstab glänzende Farbschemen oft etwas spielzeughaft vorkommen, folgte nach den Decals noch eine Schicht Seidenmattlack von Testors. Den Antennendraht fügte ich aus unsichtbarem Nylonfaden einer Garnrolle hinzu, die ich nun seit 25 Jahren habe. Für mich sieht es an einem so kleinen Modell schon fast ein bisschen zu dick aus...schaut es euch an und seht, was ihr denkt.

General Motors FM-2 Wildcat

Diese Wildcat entstand für einen Online Groupbuild zum Thema Krieg im Pazifik. Ich hatte auch gehofft, sie zu einem lokalen Modellbauwettbewerb mitnehmen zu können, um sie dort in die Out-of-Box Kategorie zu stellen - nur um zur Abwechslung auch einmal selbst etwas auf den Wettbewerbstisch zu stellen. Wie so oft im Leben kam es jedoch anders, und die Wildcat wurde erst ungefähr einen Monat nach der Veranstaltung fertig, da ich immer wieder Baupausen eingelegt hatte. Aber der Bau hat auch so Spaß gemacht. Danke für's Ansehen!

General Motors FM-2 Wildcat

Bill Retoff

Publiziert am 07. März 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > General Motors FM-2 Wildcat

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog