Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Messerschmitt Bf 109 G-10

Messerschmitt Bf 109 G-10

von Michael Leuchtenberger (1:48 Revell)

Messerschmitt Bf 109 G-10

Geschichte:

Angeregt durch das Dioramen-Buch von Jens Nissen habe ich nochmals versucht ein Diorama zu bauen.

Als Grundlage diente ein Revell-Bausatz einer BF 109 G10, der mit einem Update-Satz der Firma FM Details aufgerüstet wurde. Die Grundplatte ist eine Splitterbox, die ich bei BK-Model erworben habe. Ausgeschmückt mit einem eigenhändig hergestellten Baum und einigen Figuren, denke ich, ist doch ein ganz netter Anfang geglückt.

Messerschmitt Bf 109 G-10

Der Hauptdarsteller:

Über den Bausatz der Bf 109 brauche ich wohl nicht viel schreiben, da er seit Jahren im Handel erhältlich und allseits bekannt ist. Nun wollte ich die 109 aber nicht rein aus dem Karton bauen, sondern einige Veränderungen vornehmen. Also besorgte ich mir noch den Updatesatz der Firma FM Detail-Sets, der allerdings nicht ganz billig ist (ca. € 25).

Dieser enthält Resinteile für den DB 605-Motor, die Motorabdeckungen, die Kühlerklappen und für die Bewaffnung. Trotzdem dieser Zurüstsatz für das Fujimi Modell der Bf109 gedacht war, tauchten ausser einiger kleinerer Anpassungen im Bereich des Motors (Kürzen der Motoraufhängung), keinerlei Probleme auf.

Messerschmitt Bf 109 G-10

Nachdem ich den Rumpf kurz vor der Kabine abgesägt hatte, folgte noch das Aussägen der Vorflügen und der Landeklappen, die ich jeweils im ausgefahrenem Zustand bauen wollte. Die Resinteile des Updatesatzes waren von sehr guter Qualität und machten beim Bearbeiten und Anpassen an das Revell-Modell keinerlei Schwierigkeiten.

Wie üblich wurde das Modell mittels Airbrushtechnik mit Testorfarben lackiert und anschliessend gealtert. Die Decals entnahm ich dem Originalbausatz.

Messerschmitt Bf 109 G-10

Das Diorama:

Als Grundplatte verwendete ich eine Kunststoff-Splitterbox der Firma Remi-Vacu, die ich mit verschiedenen Brauntönen lackierte. Noch vor dem Antrocknen der Farbe streute ich Grasmaterial aus dem Modelleisenbahnsortiment auf die geplanten Stellen. Auch die Bäume stammen aus der Eisenbahnabteilung und wurden mit der Heißklebepistole befestigt. Die Holzbohlen wurden anschließend mit schwarzbrauner Wasserfarbe bestrichen und mit einem feuchten Schwamm leicht abgetupft. Dadurch wird sehr gut die Struktur des Holzes betont. Als Abschluß folge eine Schicht matten Klarlackes über das ganze Diorama.

Zur Komplettierung und weil es lebendiger wirkt, suchte ich aus meiner Krabbelkiste noch einige Figuren aus diversen Bausätzen zusammen und entledigte sie erstmal aller Arme und Beine um sie anschließend wieder in passender Position anzukleben und zu verspachteln. Nach der Lackierung wurden auch sie wieder mit mattem Klarlack überzogen.

Der Baum wurde aus einem Fertigteil ohne Belaubung aus der Modelleisenbahnabteilung hergestellt. Nachdem er lackiert war, bestrich ich die Äste mit Klebstoff und gab grüne Mateblätter darüber. Diesen Vorgang wiederholte ich solange, bis mir die Belaubung ausreichend erschien.

Messerschmitt Bf 109 G-10

Jetzt fehlten nur noch einiges Zubehör. Der Wasser/Öl-Wagen stammt aus einem Revellbausatz und der Tisch, sowie die Leiter und die Eimer aus einem Bausatz der Firma ICM.

Was mir jetzt noch fehlte waren Ölfässer, die auf fast jedem Originalfoto zu finden sind. Die Beschaffung in 1:48 entwickelte sich leider zum Drama und ich frage mich, wann endlich eine Firma Ölfässer zu einem annehmbaren Preis auf den Markt bringt. Ich entnahm die benötigten Fässer letztendlich aus einem P 39 – Bausatz der Firma Promodeler.

Messerschmitt Bf 109 G-10

Zusammenfassung:

Ich denke ich habe mit dem Diorama bewiesen, daß man aus einem "Allerweltsbausatz" mit etwas Phantasie und Zubehör ein recht anschauliches Ergebnis erzielen kann. Trotzdem würde ich den Umbau der Bf 109 nur sehr geduldigen Zeitgenossen empfehlen, da die anfallenden Säge- und Anpassungsarbeiten doch sehr zeitaufwendig sind und bedingt durch die kleinen Abmessungen der Bf109 größte Genauigkeit verlangen.

Michael Leuchtenberger,
www.michas-bastelstube.de

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Messerschmitt Bf 109 G-10

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog