Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > North American RA-5C Vigilante

North American RA-5C Vigilante

von Stephan Ortmann (1:48 Trumpeter)

North American RA-5C Vigilante

Diesen Bausatz bekam der Modellbauclub Hoyerswerda e.V. von Trumpeter und dem DPMV für die Jugendarbeit gesponsert, wofür wir uns noch mal herzlich bedanken wollen. Da sich aber an den Bausatz kein Jugendlicher so richtig herantraute, vertrauten wir die Vigilante unserem Jet-Spezialisten (Tomcat-Freak) Stephan Ortmann an. Und hier kommt sein Bericht:

North American RA-5C Vigilante

Erstmal etwas über die Geschichte der Vigilante. Die North American A-5 Vigilante (lat.: die Wachsame) war ein trägergestützter, überschallschneller Allwetterbomber (A-5A) der US Navy, der nur kurze Zeit in seiner eigentlichen Rolle im Einsatz war, aber lange Zeit als Aufklärer (RA-5C) eingesetzt wurde. North American Aviation begann 1953 mit der Entwicklung eines trägergestützten Langstreckenbombers, der Nuklearwaffen bei Überschallgeschwindigkeit zum Ziel bringen konnte.

North American RA-5C Vigilante

Der Erstflug der A-5 (noch als A3J-1 bezeichnet) fand am 31. August 1958 statt. Im Juni 1961 wurden die ersten Maschinen beim VAH-3-Geschwader in Dienst gestellt, wo sie die Douglas A-3 Skywarrior als schweren Bomber ersetzten. Im Rahmen der Umbenennung der Luftfahrzeuge der US-Streitkräfte im Jahr 1962 wurde die A3J-1 in A-5A, die A3J-2 in A-5B und die später gebaute Aufklärerversion von AJ3-3P in RA-5C umbenannt.

Zu den Problemen mit der fortgeschrittenen Technik der Vigilante kam ein Wechsel in der Nuklearstrategie der US Navy. Der Schwerpunkt wurde von bemannten Bombern, die von Trägern starteten, auf ballistische Raketen, die von U-Booten abgefeuert wurden, verlagert. So wurden 1963 alle Bomber (A-5A und A-5B) außer Dienst gestellt und zu Aufklärern (RA-5C) umgebaut und im Juli 1963 in Dienst gestellt. Die Geschwader wurden in RVAH umbenannt.

North American RA-5C Vigilante

Über Vietnam wurde die RA-5C verstärkt eingesetzt, zum ersten Mal im August 1964. Die Vigilante flog zahlreiche, teils sehr gefährliche Tiefflugaufklärungseinsätze, bei denen 18 Maschinen durch die feindliche Luftabwehr abgeschossen wurden. Weitere Maschinen gingen bei Unfällen verloren, so dass von 1968 bis 1970 36 Ersatzmaschinen nachproduziert wurden.

Obwohl ihr Einsatz über Vietnam erfolgreich war, überstiegen die Unterhaltskosten und die Komplexität des Flugzeugs im Betrieb den Nutzen, so dass 1974 mit der Ausmusterung begonnen wurde. Das letzte Flugzeug wurde im September 1979 stillgelegt.

Für seine Größe war das Flugzeug extrem agil und wendig und besaß dank der starken Triebwerke eine hervorragende Steigleistung. Seine hohe Landegeschwindigkeit hingegen bereitete auf den engen Trägerdecks oftmals Probleme. Auch gab es andere Probleme, so unter anderem fielen bei Katapultstarts die Tanks, aber manchmal auch die scharfe Atomwaffe auf das Deck des Trägers.

North American RA-5C Vigilante

Technische Daten:

  • Länge: 23,11 m
  • Spannweite: 16,15 m
  • Höhe: 5,92 m
  • Flügelfläche: 71 m²
  • maximale Abflugmasse: 36 Tonnen
  • Triebwerk: 2x General Electric J79-GE10
  • Leistung: 2x8118 kp Schub (Nachbrenner)
  • Höchstgeschwindigkeit: Mach 2,1 in 12 km Höhe
  • Reichweite: ca. 4800 km
  • Einsatzradius: 1600 km

North American RA-5C Vigilante

Nun zum Bausatz der RA-5C Vigilante von Trumpeter. Dargestellt habe ich eine Maschine der RVAH-5 "Savage Sons". Ein paar Infos zur Staffel. Der Ursprungsname der Staffel lautete VAH-5 "Savage Sonos". Mitte 1963 wurde von der A-3B auf die RA-5C Vigilante umgerüstet. Am 1. Mai 1964 wurde die Staffel in RVAH-5 umbenannt und am 30. September 1977 aufgelöst.

North American RA-5C Vigilante

Der Bausatz ist in bewährter Trumpeter-Qualität und der Bau ging zügig voran. Ich habe diesen Kit aus dem Kasten gebaut, lediglich die Covers für die Lufteinläufe sind aus Resin dazugekauft worden und stammen von Steel Beach Accessoires.

North American RA-5C Vigilante

Als schwierigsten Part am Modell würde ich die Verbindung des Heckkonus mit dem Rumpf nennen. Ich musste viel nacharbeiten und mehrmals spachteln. Aber aus diesem Grund sind wir ja Modellbauer! Zur besseren Stabilität habe ich den Rumpf mit zurechtgesägten Gussästen verstärkt. Lackiert habe ich das Modell mit Xtra Color FS14440 und Revell Aquacolor Weiß.

North American RA-5C Vigilante

North American RA-5C Vigilante

North American RA-5C Vigilante

North American RA-5C Vigilante

North American RA-5C Vigilante

North American RA-5C Vigilante

Stephan Ortmann

Publiziert am 08. Dezember 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > North American RA-5C Vigilante

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog